Werben. Drucken. Machen!

Druckanforderungen

Datenformat

Das Format, in welchem Sie Ihre Druckdaten anlegen. Darin enthalten sind: 10 mm Beschnittzugabe. 

 

Beschnittzugabe

Grundsätzlich können bei jedem Druckauftrag umlaufend 10 mm Beschnitt dazugegeben werden.

Der Beschnitt wird während der Produktion entfernt und dient zur Vermeidung von weißen Seitenrändern. Legen Sie daher Hintergründe und randabfallende Objekte bitte immer bis an den Rand des Datenformats.

 

Endformat

In diesem Format erhalten Sie Ihr fertiges Druckprodukt.

 

Sicherheitsabstand (auf allen Seiten)

Um während der Produktion den Anschnitt Ihrer Texte und Informationen zu vermeiden, kann ein Abstand, ausgehend vom Datenformat angelegt werden. Vor allem bei Bannern, Textilien oder Fahnen sollte umlaufend ca. 50 mm Abstand zum Aussenrand eingehalten werden. Das ist der Bereich wo die Konfektionierung erfolgt und wo auch Ösen eingesetzt werden. d. h. das Motiv kann bis zum Rand gehen, nur wichtige Elemente und Text sollten es nicht.

 

Farben und Farbmodus

Bitte legen Sie Ihre Druckdaten immer in CMYK an. Daten, die nicht im CMYK-Farbmodus sind, werden automatisch konvertiert, wobei oft mit Verlusten zu rechnen ist und ein leicht veränderter, optischer Gesamteindruck entsteht. 

 

Auflösung

Die Auslösung der Bildgrafiken in Ihren Druckdaten sollte mindestens 300 dpi betragen. Bei Großformatdrucken reicht auch eine Auflösung von 72 - 150 dpi aus. Bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Druckdaten darauf, möglichst hochauflösende Bilder zu verwenden, andernfalls könnte Ihr Druckprodukt leicht pixelig wirken. 

Auflösung im Endformat bei Daten in Maßstab 1:1:

  • Druck bis 3m²: 150 dpi
  • Drucke bis 10m²: 100 dpi
  • Drucke bis 25 m²: 72 dpi
  • Drucke bis 50m²: 50 dpi
  • Drucke ab 50m²: 20 dpi

Alle Dateien im Dateiformat BMP, TIF oder EPS sollten bei der zu druckenden Größe im Endformat mindestens 72dpi aufweisen.

Vor dem Festlegen der Auflösung eines Bigprints sollte der Betrachtungsabstand zum Druck bekannt sein. Grundsätzlich gilt die Faustregel: Je höher der Betrachtungsabstand, desto geringer die Auflösung und umgekehrt. Die eigentliche Frage der Auflösung stellt sich demnach erst ab einem Betrachtungsabstand von weniger als 3m, insbesondere wenn es darum geht Buchstaben oder Details darzustellen. Ist die Schrift zu klein, nimmt das Auge sie aus größerer Entfernung einfach nur als graue Fläche wahr, selbst in der höchsten Auflösung. Und schlussendlich kann das Auge bei einer Entfernung ab 6m keine Unterschiede mehr zwischen 10 und 300 dpi erkennen.

Achtung: Die Qualität der Bilder wird meistens nicht besser, wenn die Datei hochgerechnet (interpoliert) wird.

 

Dateiformat

Speicher Sie Ihre Druckdatei als PDF X3 - 2003 mit dem Farbprofil ISO Coates v2 (ECI). Achten Sie bei der Erstellung darauf, Schriften einzubetten und (soweit möglich) Transparenzen zu reduzieren. 

Grundlegendes Wie vorab schon genannt, drucken unsere Maschinen mit folgenden Formaten: EPS, TIF, JPEG, PDF. Folglich müssen Dateien aus QuarkXPress, Freehand, Illustrator, CorelDraw usw. umgewandelt (gerastert) werden. Der Zeitaufwand dafür ist abhängig vom Programm und der Dateigröße und wird von uns berechnet. Sie können also Kosten sparen, indem Sie uns fertige Pixel-Dateien schicken, so können sie auch direkt das Endresultat sehen.

 

Maßstab

Bitte legen Sie Ihre Druckdaten (soweit möglich) immer im Maßstab 1:1 an. Sollte das Endformat die maximale Arbeitsfläche Ihres Grafikprogramms überschreiten, sollte ein Maßstab von 1:10 gewählt werden und die Auflösung muß dementsprechend angepasst werden. Bitte geben Sie ihren verwendeten Maßstab in dem Dateinamen an. (Bsp.: roll_up_1000x2000_1:1)

Beispiel: Ein Datei im Maßstab 1:1 – also Originalgröße hat 30 dpi, dann müsste die selbe Datei im Maßstab 1:10 dementsprechend 300 dpi haben.

 

Seiten (-reihenfolge)

Senden Sie mehrseitige Dokumente in chronologischer Reihenfolge als eine einzige PDF-Datei oder benennen Sie alle Einzeldokumente entsprechend mit fortlaufenden Seitennummern. 

 

Hilfslinien, Schnittmarken und PDF-Vorlagen

Entfernen Sie bitte alle Vorlagen und Hilfslinien aus Ihrer Druckdatei und verzichten Sie beim Export der PDF auf Schnittmarken oder Endformatrahmen. 

 

Wichtiger Hinweis

Grundsätzlich obliegt das Lektorat dem Kunden. Bei fehlerhaften Daten können wir keine Gewährleistung für das Produkt übernehmen. Wir übernehmen keine automatische Rücksendung oder Archivierung von zugesandten Datenträgern, Proofs oder Materialmustern, auch wenn dies schriftlich gewünscht wird (spezielle Vereinbarungen natürlich ausgenommen).

Alle von uns bearbeiteten Digital-Aufträge werden gespeichert, jedoch übernehmen wir für eventuelle Datenverluste keinerlei Gewähr.


03563 - 90190 info@pureorange.de

Um unsere Website so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. weitere Informationen | alle Cookies ablehnen